Uranerz Energy Corporation Aktionärsbrief

IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH


Uranerz Energy Corporation Aktionärsbrief


Erschließung! Uranerz errichtet nun seine erste In-situ Recovery- (ISR)-Uranmine das Nichols Ranch genannte ISR-Uranprojekt im Gebiet Powder River Basin in Wyoming (USA). Dies ist eine aufregende Entwicklung für das Unternehmen, das auf gutem Wege ist, einer der nächsten Uranproduzenten Nordamerikas zu werden. Im Moment ist unser Hauptaugenmerk auf die Errichtung der zentralen Verarbeitungsanlage und die Installation von Umweltmonitor- und Produktionsbohrlöchern für einen ISR-Abbau gerichtet. Hinsichtlich der Bohrfeldinstallation sind sechs Bohrgeräte im Einsatz. Das Projekt Nichols Ranch wird als Plattform für die Erschließung der anderen Projekte des Unternehmens im Powder River Basin fungieren.

ISR ist ein Abbauverfahren, das Wasserbohrlöcher verwendet, um eine Laugungslösung zu injizieren, um Uran von Sandstein-Uran-Lagerstätten zu lösen. Dies ist die allgemein anerkannte Extraktionstechnologie im Gebiet Powder River Basin in Wyoming (ISR machte im Jahr 2010 41 % der weltweiten Uranproduktion aus). Cameco und Uranium One, zwei der größten ISR-Uranabbauunternehmen der Welt, erschließen weiterhin Projekte neben Uranerz Konzessionsgebieten im Powder River Basin.

Im Jahr 2011 setzte Uranerz mehrere wichtige Meilensteine, wie etwa:

• den Erhalt der Genehmigung für den Abbau vom Wyoming Department of Environmental Quality;

• den Abschluss einer Finanzierung (Ende 2010) und die Ausübung von Warrants, um den Kassenstand des Unternehmens aufzustocken;

• den Erhalt der Source Materials Licence von der Nuclear Regulatory Commission;

• den Beginn der Errichtung des ISR-Uranprojektes Nichols Ranch;

• die Unterzeichnung eines Verarbeitungsabkommens mit Cameco, das es uns ermöglichte, die Investitionskosten bei der zentralen Verarbeitungsanlage Nichols Ranch zu verringern.

Die Bauarbeiten wurden über den Winter fortgesetzt und werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2012 abgeschlossen werden. Bis dato wurden am Standort folgende Arbeiten durchgeführt:

• Fertigstellung von Zufahrtsstraßen zum Projekt

• Fertigstellung des Umspannwerks

• Errichtung des Wasseranschlusses

• Installation eines Zementsilos und Erwerb von Hilfsgeräten

• Aufstellung der zentralen Verarbeitungsanlage, des Bürogebäudes, des Labors und der Wartungseinrichtungen

• Installation der Ionenaustauschsäulen und Sandfilter in der zentralen Verarbeitungsanlage

• Einstellung von neuen Angestellten für die Bohrfelderschließung bei Nichols Ranch

• Erwerb von Ausrüstung zur Bohrfelderrichtung

• Installation von 69 Monitor- und 77 Produktionsbohrlöchern

Das Unternehmen ist der Auffassung, dass die langfristige Grundlage der Atomenergie trotz der Folgen des Tsunamis in Japan im März 2011 weiterhin sehr stark ist. Die Nachfrage nach Uran ist deutlich größer als das Angebot, und Atomstrom wird als sichere, saubere und nachhaltige Energiequelle angesehen. Obwohl manche europäischen Länder ihre Atomprogramme auslaufen lassen werden, werden zurzeit weltweit mehr Atomreaktoren errichtet als stillgelegt. Der Großteil der Nachfrage nach Atomkraftwerken kommt von aufstrebenden Märkten, insbesondere in Asien, wo die Lebensstandards und der Energiebedarf in der Bevölkerung zunehmen und langsam der Pro-Kopf-Energieverbrauch der USA und anderer gut entwickelter Wirtschaftsländer erreicht wird.

Die USA sind der weltweit größte Uranmarkt und verfügen mit 104 Reaktoren über so viele wie kein anderes Land. Die US-amerikanischen Uranminen produzierten im Jahr 2011 4 Millionen Pfund U3O8, doch der Jahresverbrauch von Uran war mit über 50 Millionen Pfund deutlich größer. Diese Marktdynamik ermöglichte es Uranerz, hinsichtlich eines Teils unserer geplanten Produktion zwei langfristige Urankaufverträge zu unterzeichnen einen mit Exelon und einen mit einem der größten Atomkraftwerken des Landes. Diese Verträge beinhalten eine Mischung aus marktbezogenen und Festpreisverträgen, damit wir davon profitieren können, wenn die Preise steigen, und um uns zu schützen, wenn die Preise fallen. Diese Verträge wurden Ende 2008 bzw. Anfang 2009 ausverhandelt, als der langfristige Uranpreis zwischen 65 und 70 $ pro Pfund betrug. Diese Verträge werden eine solide Grundlage für zukünftige Umsatzsteigerungen darstellen, da die Projekte von Uranerz im Powder River Basin erschlossen sind.

Das Unternehmen kontrolliert einen großen strategischen Landbesitz im Uranabbaugebiet Pumpkin Buttes im Zentrum des Powder River Basins in Wyoming, wo wir weiterhin Explorationen durchführen, um die Ressourcen zu steigern, und Genehmigungsanträge für eine dritte Abbaueinheit mit den Namen Jane Dough vorbereiten.

Uranerz Energy Corporation freut sich bereits auf die Uranproduktion und die Erwirtschaftung von Gewinnen. Wir laden Sie ein, sich als Aktionäre am Aufbau eines erfolgreichen Uranunternehmens zu beteiligen, das sich zurzeit in einer aufregenden Übergangsphase befindet. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter 1-800-689-1659, senden Sie uns eine E-Mail an investor[ ät ]uranerz.com oder besuchen Sie unsere Website unter www.uranerz.com. Zum Abschluss möchten wir all unseren Aktionären für ihre kontinuierliche Unterstützung und ihre Beiträge beim Aufbau eines erfolgreichen Uranunternehmens danken.

Mit freundlichen Grüßen

Dennis L. Higgs, B.Com.
Executive Chairman

Glenn Catchpole, M.S., P.Eng.
President, Chief Executive Officer

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=24441
Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Schlagwörter:


    82 Aufrufe • 748 Wörter • 4.841 Zeichen • Links 2 • kurz URL: trendkraft.de/12876


    Pressemitteilung kommentieren